Osterwünsche
   Ostersprüche
   Ostergrüße
   Ostergedichte
   Osterhasengedichte



 
   Ostern und Ostara
   Volkstümliche Ostersitten
   Kirchliche Ostersitten

   Internet


Gedichte zum Osterfest




Stelle Euch hier meinen bunten Osterkorb voll mit Ostertexte, zum Osterfest für Eure Emails, Grußkarten E-Cards etc. (zur privaten Nutzung) zur Verfügung.

Texte dieser Seite sind aus antiquarischen Büchern entnommen und für euch aufbereitet worden.





Osterdekoration basteln






Ostermontag


In die Einsamkeit der Zelle,
Wo ich meinen lieben Winter
Unter Büchern, sinnend, schreibend,
Muntern Kopfes, kühlen Herzens,
So nach meiner Art verlebt:

Tritt am ersten Frühlingsmorgen,
Mit dem ersten Lerchentriller,
Mit dem ersten Veilchendufte,
Frühgezogne Blumen tragend,
Ein bescheidnes Mädchen ein.

Still mit Immergrün und Krokus
Kränzt sie meine kahlen Wände,
Füllt das Glas auf meinem Tische
Mit Narcissen, Hyacinthen,
Und ein Veilchensträußchen heftet
Sie mir zierlich an die Brust.

Dann schon kecker: Wie doch? - fragt sie -
Deine Fenster noch geschlossen,
Da der Winter doch vorüber?
Und sie öffnet meine Fenster
Der gelinden Frühlingsluft.
Eh' ich fragen, eh' ich danken
Konnte, war sie, hold sich neigend,
Einen Kuß mir noch herüber
Werfend, durch die Türe fort.

Wie ich nun auch seit dem Tage
Mich des bunten Reichtums freue,
Den sie mir in's Haus gebracht:
Merk' ich doch zugleich mit Schrecken,
Daß die lose Kleine listig
Etwas mir entwendet hat.
Wie ich suche, wie ich krame,
Auf dem Schreibtisch, in dem Schranke,
In Papieren, unter Büchern:

Nirgends find' ich doch seitdem
Zwei höchst werte Stücke wieder:
Vor'ge Arbeitslust dem Kopfe,
Für das Herz die Winterruhe.

Ist's ein Wunder auch, da täglich
Statt zu welken, stärker nur
Und betäubender die Blumen
Duften, die sie mir gebracht,
Und zum seither offnen Fenster
Frühlingslüfte, Frühlingsvögel,
Kleine Liebesgötter auch,
Aus- und eingeflogen kommen,
Sich auf Kopf und Schulter mir,
Auf Papier und Feder setzen:

So daß, wenn im ernsten Willen
Ich mich rüste, dießmal etwas
Recht Belehrtes aufzuschreiben,
Unvermerkt ein Liebesliedchen
Auf dem Blatte steht, und mich,
Seinen überraschten Vater,
Neckisch halb und halb in Mitleid,
Aus den Kinderaugen anblickt?

David Strauss 1808-1874

Weiter gehts unten auf Seite 4



Seite: Seite 1 - Ostergedichte   Seite 2 - Gedichte zu Ostern   Seite 3 - Ostern Gedichte   Seite 4 - Oster Gedichte  Seite 5 - Ostergedicht



Impressum
 





Ostersprueche.org
copyright © 2012, carmen jakel



Ostersprueche.org - Ostergedichte: Ostergedichte für Karten, Ostergedichte für Emails, Ostergedichte als SMS